ANGEBOTSRISIKEN MINIMIEREN

Risikoanalyse für Grossprojekte. Machbarkeitsstudie. Abwicklungsrisiken für Großprojekte methodisch präventiv beurteilen und quantifizieren. Quelle: istockphot.com; Urheber: AndreasReh, Bild: Mut. Nutzungsrechte bezahlt durch 1155PM consultants GmbH
 

Abwicklungsrisiken frühzeitig erkennen. Projekte realisierbar machen.


Zur Beurteilung von Projektrisiken schon während der Angebots-Phase auf Auftragnehmerseite gibt es viele methodische Ansätze. Mit den meisten waren wir in unserem Projektalltag unzufrieden. Letztendlich ging es immer nur darum, Rückstellungen zu bilden und diese in das Budget einzustellen. Vergessen wurde hierbei, dass wirkungsvolles Risikomanagement elementarer Teil des Contract & Claim Managements ist.  Wir haben daher eine eigene Metrik zur Beurteilung von Abwicklungsrisiken entwickelt: 

 

Unsere IKARUS-Methodik©. Mit dieser können wir:  

 

  • vor Vertragsabschluss fachdisziplinenübergreifende Projektrisiken und deren Wechselwirkungen untereinander identifizieren und bewerten.
  • fakten- und kennzahlenbasierte Bewertung von späteren Abwicklungsrisiken mit einzelnen Vertragspartnern vornehmen sowie Gegenüberstellung dieser mit der Leistungsfähigkeit Ihres eigenen Unternehmens während des Abwicklungszeitraumes des Projektes. 
  • Ihnen Möglichkeiten aufzeigen wie Risiken für Ihr Großprojekt minimiert werden können, inklusive einer Potenzialanalyse, um Chancen für Ihr Projekt effizienter nutzen zu können.

 

Unsere IKARUS-Methodik© besteht aus aus einer Kombination des von uns entwickelten IKARUS-Risiko-Analyse-Algorithmus, einem workshop-basierten Ansatz zur Durchsprache Ihrer Projektrisiken mit Ihrem Angebotsteam, sowie der Einbringung unserer Erfahrung und unseres Know-hows aus der Abwicklung einer Vielzahl von uns auf internationaler Ebene begleiteter Großprojekte. 

 

Unser Dienstleistungsangebot im Überblick zum Download